Jahresversammlung 2019

Leandro Spillmann und Anna Spescha wurden nach 6 Jahren aus dem Vorstand verabschiedet.

Am Samstag, 23. März 2019 hielt die JUSO Zug ihre Jahresversammlung ab, bei der ein Vorstandswechsel stattgefunden hat. Anna Spescha ist nach fünf Jahren im Amt als Co-Präsidentin zurückgetreten. Wir danken Anna Spescha ganz herzlich für die geleistete Arbeit im Präsidium und im Vorstand und freuen uns auf ihr weiteres Engagement als Kantonsrätin in Zug. Aus dem Vorstand wurde das Gründungsmitglied Leandro Spillmann nach sechs Jahren verabschiedet und herzlichst verdankt. Neu wurde ins Amt des Co-Präsidium einstimmig die Baarerin Ronahi Yener gewählt.

Der neue Vorstand (v.l.n.r.): Ronahi Yener, Nicole Schmid & Sofia Zouhir

Die 19-jährige ausgelernte Kauffrau meint dazu: «Ich bin sehr motiviert, dieses Amt zu übernehmen. Als Klima- und Gleichstellungsaktivistin will ich aktuelle und vergangene Themen aufgreifen und im Kanton Zug Veränderungen zugunsten der Zukunft von Mensch und Umwelt anstreben. Eine aktive und politisierende Jugend ist wichtiger denn je.» Im Co-Präsidium sind jetzt die zwei jungen und engagierten Frauen Sofia Zouhir und Ronahi Yener.

Ausserdem wurden die Kandidatinnen für die kommenden Nationalratswahlen nominiert. Die gewählte Kantonsrätin Anna Spescha wird als langjähriges aktives Mitglied zusammen mit den Co-Präsidentinnen Sofia Zouhir und Ronahi Yener kandidieren. Sie freuen sich auf einen spannenden und kreativen Wahlkampf.

 

 

Kommentare sind geschlossen.