Parolen für die Abstimmungen am 21. Mai: Zwei mal Ja

An ihrer letzten Mitgliederversammlung hat die JUSO Zug die Parolen für die Abstimmungen am 21. Mai 2017 gefasst.

Zur einzigen nationalen Abstimmung, dem Energiegesetz, wurde einstimmig die Ja-Parole gefasst. Das Verbot neuer Atomkraftwerke, die Förderung des Ausbaus der erneuerbaren Energien und die Steigerung der Energieeffizienz sind wichtige Schritte hin zu einer verträglichen und nachhaltigen Energiepolitik.

Zur «Initiative für mehr bezahlbaren Wohnraum», welche die JUSO gemeinsam mit der Jungen Alternative Zug vor vier Jahren lanciert hat, ist ebenfalls einstimmig die Ja-Parole gefasst worden. Immer mehr Menschen mit tieferen und mittleren Einkommen werden durch hohe Mieten aus dem Kanton verdrängt. 20% bezahlbarer Wohnraum in 20 Jahren ist ein Schritt hin zu einem sozialeren und besser durchmischten Kanton Zug.

Kommentare sind geschlossen.