Zuger Sparpacket abgelehnt!

Zug setzt ein starkes Zeichen der Solidarität und erteilt dem asozialen Sparpacket eine deutliche Abfuhr.

Wir hoffen, dass die bürgerlichen Sparideologen zur Vernunft kommen und endlich die durch Steuerdumping heruntergewirtschaftete Einnahmeseite ernsthaft ins Visier nehmen anstatt weiterhin auf Kosten der Bevölkerung sparen zu wollen. Das bleibt aber wohl leider ein frommer Wunsch.
Deshalb setzen wir uns als Linke auch weiterhin gegen bürgerliche Abbaupläne zur Wehr und fordern stattdessen, dass dort angesetzt wird wo es weniger wehtut: Bei den Steuern für Superreiche und Konzerne.
Wer jahrelang überdurchschnittlich von den Steuersenkungen profitiert hat, kann nun auch durch höhere Abgaben dazu beitragen, die durch eben diese Senkungen verursachten Löcher im Finanzhaushalt wieder zu stopfen.

Kommentare sind geschlossen.