JA zur Erbschaftssteuerreform

Ich stimme am 14. Juni JA zur Erbschaftssteuerreform. Die in der Initiative festgeschriebenen Sonderregelungen sorgen dafür, dass KMUs von dieser Reform nicht betroffen sind und somit, entgegen vieler Behauptungen, keinen Schaden nehmen.

Betroffen sein werden nur wenige Superreiche, bei denen riesige Geldmengen auf Konten dahinvegetieren. Dieses Geld bringt der Wirtschaft keinen Nutzen. Helfen wird die Steuerreform der Umverteilung – In der Schweiz besitzen heute 2% der Schweizer Bevölkerung so viel Vermögen, wie die übrigen 98% zusammen. Dies ist eine extreme soziale Ungleichheit und Ungerechtigkeit! Führen wir die Erbschaftssteuer ein, so werden zwei Drittel der durch sie generierten Einnahmen in die AHV fliessen. Unser wichtigstes Sozialwerk wird mit diesem Beitrag bedeutend gestützt.

Isabelle Vögtli

Kommentare sind geschlossen.