Medienmitteilung Stipendieninitiative

blubbbb

Die JUSO Zug und die Jungen Alternativen unterstützen das Anliegen des Verbandes der Schweizer Studierendenschaft (VSS) und deren Stipendieninitiative.

Stipendien greifen da, wo es aufgrund der finanziellen Lage nicht möglich ist, sich aus- oder weiterzubilden. Stipendien werden heutzutage aber kantonal sehr unterschiedlich gehandhabt. So kann es sehr gut sein, dass eine studierende Person im Kanton Waadt ein Stipendium erhält, dass sie hingegen im Kanton Zug nicht erhalten hätte. Die Schweiz kennt keine klaren und verbindlichen Regeln, was die Stipendienvergabe betrifft.

Die linken Jungparteien kritisieren, dass der Zugang zu Bildung für finanziell schlechter gestellte Personen so ungerecht ausfällt. Es darf nicht sein, dass der Wohnort über ein Stipendium und somit über Bildungsmöglichkeiten entscheidet!

Eine Harmonisierung des Stipendienwesens in der Schweiz ist somit dringend nötig.

Die JUSO Zug und die Jungen Alternativen haben deshalb die Ja-Parole beschlossen.

 

Medienmitteilung-Stipendieninitiative

Kommentare sind geschlossen.